Skip to main content

Handrasenmäher Vergleich – Diese Produkte brauchen Sie

Vertikutierer im EinsatzWer einen Garten besitzt, der weiß, dass es schwierig ist, den Überblick über die verschiedenen Geräte zu behalten. Es gibt zahlreiche Geräte, die alle helfen können, den Rasen zu verschönern. Angefangen beim gewöhnlichen Rasenmäher, über den Mähroboter und einen Spindelmäher, der oft auch Handrasenmäher genannt wird. Letzterer ist vor allem in kleinen Gärten ein gern gesehenes Werkzeug. Denn mit ihm sind Gartenbesitzer in der Lage, auch Ecken oder schwer erreichbare Stellen zu pflegen. Was ein Handrasenmäher genau ist, wobei er Gartenbesitzern am ehesten helfen kann und worauf bei einem Kauf geachtet werden sollte, erfahren Sie hier.

Folgende Produkte wurden verglichen

Handrasenmäher GE-HM 38 S Vergleich

86,34 €

DetailsZum Shop

Ein Handrasenmäher ist im Grunde genommen ein Rasenmäher für die Hand. Er verfügt über zwei Räder und hat rotierende Messer, die spindelförmig angeordnet sind und den Rasen mähen. Aus diesem Grund wird er manchmal auch Spindelrasenmäher genannt. Sein Antrieb erfolgt komplett durch den Nutzer. Benzin oder Elektrizität ist nicht nötig. Stattdessen nur reine Muskelkraft, wobei sich ihr Aufwand auch in Grenzen hält, eben wegen den beiden Rädern.

Der Handrasenmäher wird vor allem für kleine Gärten genutzt. Zwar verfügen einige Modelle über eine Schnittbreite, die durchaus auch die Arbeit in großen Gärten erträglich macht. Üblich ist ihr Einsatz darin aber nicht. Stattdessen werden sie eher in kleinen Gärten genutzt oder sie finden in Gärten Verwendung, in denen es viele Ecken oder Stellen gibt, die mit einem größeren Rasenmäher nur schwer zu erreichen sind.

Welche Vorteile hat ein Spindelrasenmäher?

Zunächst einmal wird ein Handrasenmäher nicht mit Benzin oder Elektrizität betrieben. Das bedeutet, dass Besitzer nur die Anschaffungskosten tragen müssen, Folgekosten für den Sprit oder die Elektrizität entstehen nicht. Das hat wiederum zur Folge, dass ein störendes Stromkabel nicht verwendet werden muss. Es kann demnach auch nicht überfahren werden und eine Steckdose beziehungsweise Kabeltrommel ist nicht unbedingt notwendig. Des Weiteren muss kein Benzin gelagert werden, beziehungsweise wird auch kein Benzin ausgestoßen, was besser für die Umwelt ist und wohl auch die Nachbarn freuen wird, da der Benzingeruch nicht jedermanns Sache ist.

Schließlich kann dieser auch nicht eingeatmet werden, was sich wiederum positiv auf die Gesundheit des Besitzers vom Handrasenmäher auswirken wird. Auch die Reinigung ist im Vergleich zu einem Benzin Rasenmäher relativ einfach. Um Schnittgut Reste zu entfernen, kann herkömmliches Schmiermittel genutzt werden, wie zum Beispiel WD-40, welches sich sowieso in vielen hiesigen Gartenhäuschen wieder finden wird.

Neben dem neutralen Geruch kommt auch der geringe Geräuschpegel zum tragen. Den ein Handrasenmäher läuft quasi geräuschlos. Nur die Geräusche der Reifen sind zu hören. Darum kann er auch am frühen Morgen benutzt werden, wenn die meisten Menschen noch schlafen.

Mann beim Vertikutieren Es gibt aber noch zwei weitere praktische Vorteile, die die Besitzer von Handrasenmähern freuen werden. Da ist zunächst der kleine Bewegungsradius. Dieser sorgt dafür, dass Besitzer auch in die Ecken von ihrem Garten kommen können, ohne ein weiteres Gerät hinzu ziehen zu müssen. Letztlich muss auch die Sicherheit hervorgehoben werden. Denn wenn das Gerät nicht mehr geschoben wird, bleiben die Spindeln stehen.

Das ist zum Beispiel bei einem elektrischen Rasenmäher nicht der Fall. Das bedeutet natürlich nicht, dass Besitzer nicht vorsichtig sein sollten. Dennoch ist ihre Sicherheit im Vergleich zu der eines elektrischen oder Benzin Rasenmähers als besser zu beurteilen.

Hat das Gerät auch ein paar Nachteile?

Natürlich gibt es auch ein paar Aspekte, die bei diesem Mäher negativ ins Gewicht fallen. Abhängig von der Arbeitsdauer ist einiges an Muskelkraft erforderlich. Natürlich, wenn er nur für ein paar Minuten für die Rasenpflege benutzt wird, dann hält sich der Muskelaufwand natürlich in Grenzen. Wenn aber ein großer Garten gepflegt werden soll, dann werden Besitzer die Nutzung in den Armen spüren. Das ist vor allem bei hügeligen Grünflächen der Fall. Hier zeigt sich, dass der Handrasenmäher mit mehr Muskelkraft bewegt werden muss.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Wie immer gibt es auch bei den Handrasenmähern ein paar Punkte, die Sie beachten sollten, wenn Sie so ein Gerät kaufen möchten. Zunächst einmal sollte das Gerät zu Ihren Anforderungen passen. Wenn Sie einen großen Garten haben, dann sollte der Mäher auch über eine entsprechende Schnittbreite verfügen, durch die Sie schnell die Arbeit erledigen können. In diesem Fall ist es auch ratsam einen Handrasenmäher mit Auffangkorb zu besitzen. Denn wenn viel Schnittgut produziert wird, können Sie es entweder im Auffangkorb sammeln oder es auf dem Rasen liegen lassen. Darüber hinaus sollten Sie auch die Schnitthöhe regulieren können. Ob Ihr Rasen kurz gestutzt werden soll oder ruhig etwas länger sein darf, ist eine Frage des individuellen Geschmacks.

schöner rasen nach der ArbeitDennoch sollte die Schnitthöhe einzustellen sein, damit Sie den Rasen bekommen, den Sie möchten. Auch der Transport sollte überdacht werden. Müssen Sie das Gerät nur in das Gartenhäuschen schieben oder müssen Sie es wohl möglich ein paar Treppenstufen hinab tragen? Die Antworten auf diese Fragen werden Ihnen helfen, das passende Gerät zu finden.

Damit Sie nicht viele verschiedene Spindelmäher ansehen müssen, wurde der große Handrasenmäher Vergleich durchgeführt. In diesem Handrasenmäher Vergleich wurden verschiedene Produkte verglichen und dabei die folgenden Kategorien im Detail untersucht. Zunächst ging es um die Schnittbreite und die Schnitthöhe. Beide Aspekte sind wichtig, wenn die Arbeit zügig erledigt werden soll, beziehungsweise ein Resultat erreicht werden soll, was Ihren Ansprüchen genügt.

 

Darüber hinaus ging es um die Benutzerfreundlichkeit. Konnte der Spindelrasenmäher einfach bewegt werden oder ist sein Gewicht so hoch, dass die Fortbewegung stärkere Arme erfordert? Wie groß ist sein Bewegungsradius und verfügt er über einen Auffangkorb? Darüber hinaus können seine Griffe idealerweise so verstellt werden, dass sie sowohl für große als auch für kleine Menschen ideal zur greifen sind. Unter anderem diese Aspekte bildeten zusammen das Urteil über die Benutzerfreundlichkeit.

Sollte man einen Handrasenmäher gebraucht kaufen?

Natürlich können Sie einen Handrasenmäher von Ebay oder aus der Zeitung kaufen. Allerdings wissen Sie dann nicht, in welchem technischen Zustand sich der Spindelmäher befindet. Stattdessen ist die Gefahr groß, dass das Gerät technische Mängel vorweist, die durch den Laien nicht erkannt werden können. Darum sollten Sie lieber kein Risiko eingehen und keinen gebrauchten Spindelmäher kaufen. Im Endeffekt ist es auch viel bequemer. Denn Sie müssen nicht nach der Arbeit oder in der Pause in ein Geschäft fahren und dort nach einem Mäher suchen. Stattdessen könne Sie ganz bequem über diese Webseite hochwertige Handrasenmäher bestellen.

Welche Produkte können Sie auf dieser Webseite erwarten?

Die endgültige Produktliste steht noch nicht fest. Allerdings bekamen die Handrasenmäher von Gardena und die Geräte von Einhell besondere Aufmerksamkeit. Vor allem der Gardena 4020-20 Spindelmäher 300. So oder so, die Spindelmäher Empfehlung wird über diese Webseite kommuniziert.

Übersicht
Datum
Inhalt
Handrasenmäher
Wertung
51star1star1star1star1star